Zur�ck zur Startseite

Wie erlebe ich die Computertomographie?

Sobald eine unserer Mitarbeiterinnen Ihre Daten aufgenommen hat, haben Sie die Möglichkeit, Ihre persönlichen Gegenstände oder auch Kleidung in Ihrer Kabine abzulegen. Auf Wunsch erhalten Sie von uns für die Untersuchung geeignete Bekleidung/ein Untersuchungshemd.
Die Gegenstände, die die Qualität Ihrer Schnittbilder beeinträchtigen können finden Sie hier:

Liste der im CT abzulegenden Gegenstände

Unsere MTRA führt Sie in den Untersuchungsraum. Üblicherweise legen Sie sich in entspannter Rücklage auf den beweglichen Untersuchungstisch.
Dieser wird entsprechend für die Untersuchung positioniert. Das Gerät ist kleiner und überschaubarer als der Magnetresonanztomograph gleichzeitig auch für Patienten mit Klaustrophobie nicht problematisch. Der Kopf befindet sich für gewöhnlich außerhalb des Computertomographen. Unsere Mitarbeiterin hat den gesamten Zeitraum über Kontakt zu Ihnen. Durch ein Mikrophon erhalten Sie gegebenenfalls Anweisungen, um eine gute Aufnahme zu begünstigen. Bei einer Lungenuntersuchung kann es z.B. sein, dass Sie einen Moment die Luft anhalten müssen. Die Untersuchung ist absolut schmerzfrei. Ihr Arzt kontrolliert die Qualität der Aufnahmen bereits während der Untersuchung. Das ist wichtig, um festzustellen, ob die Verwendung von  Kontrastmittel für eine genauere Diagnose notwendig wird. In diesem Fall erhalten Sie ein Röntgenkontrastmittel und es wird eine weitere Serie von Aufnahmen gemacht.

Ist die Untersuchung abgeschlossen, können Sie sich wieder anziehen und einen Moment in unserem Wartebereich Platz nehmen, bis die Bilder für die Diagnose erstellt sind. In dem anschließenden Arzt-/Patientengespräch werden die Aufnahmen unter Bezug auf Ihre Überweisung und die von Ihnen genannten Beschwerden mit Ihnen besprochen.
Der Bericht mit den Untersuchungsergebnissen wird noch am selben Tag geschrieben und Ihrem zuweisenden Arzt oder Ihnen persönlich zugesandt.